Dr. Juliane Lanz - Persönliches Profil

  • Lebenslauf

seit 3.2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, BMBF-Projekt „Sozialistische Schule zwischen Anspruch und Wirklichkeit – die Pädagogischen Lesungen der DDR“ mit Schwerpunkt schulischer und außerschulischer Sport

2011 – 2020 Geschäftsführung Philosophische Fakultät, Universität Rostock, Wissenschaftsmanagement

2009 – 2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Qualitätssicherung Studium und Lehre, Universität Rostock

2008 Promotion „Zwischen Politik, Protokoll und Pragmatismus – die deutschen Olympiamannschaften von 1952 – 1972“

2004 Magister Artium: Sportwissenschaft, Geschichte, Englische Sprachwissenschaft

2003 Forschungsaufenthalt Rom, Italien (2 Monate)

2000/01 Studienjahr University of Nebraska at Kearney, USA

1998-2004 Magisterstudium Universität Rostock

  • Forschungsschwerpunkte

Sportpädagogik der DDR

Geschichte der Olympischen Spiele der Neuzeit

Alpiner Sport in soziologischer, pädagogischer und historischer Perspektive

  • Lehrgebiete

Sport- und Olympiageschichte

Qualitative Methoden, Kompetenzentwicklung

Sportpraxis

  • Mitgliedschaften

Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft

Deutsche Arbeitsgemeinschaft von Sportmuseen, Sportarchiven und Sportsammlungen

Deutscher Alpenverein

Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern

  • Qualifikationen

Lizenzen im Bereich des Breitensports:

Übungsleiter B Gesundheitssport

Übungsleiter C Breitensport

Trainerlizenz C Shotokan- Karate (1. Dan)

  • Vorträge & Publikationen

Die Geschichte des Instituts für Sportwissenschaft an der Universität Rostock (Vortrag zum Universitätsjubiläum), 10/2019.

Lanz, J. Wandern auf der Fjordruta in Norwegen. In: Outdoor 10/2019, Stuttgart.

Lanz, J.: Zwischen Politik, Protokoll und Pragmatismus – Die deutsche Olympiageschichte von 1952-1972. Berlin 2011. https://doi.org/10.18453/rosdok_id00002495

  • Kontakt

juliane.lanzuni-rostockde