Die Pädagogischen Lesungen in der DDR 1950-1989

Forschungsprojekte - Deutschunterricht

Wandfries "Unser Leben" (Detail) von Walter Womacka am Haus des Lehrers, Berlin
Wandfries "Unser Leben" (Detail) von Walter Womacka am Haus des Lehrers, Berlin

Es sind mehr als 1000 Pädagogische Lesungen, die das DDR-Bildungssystem im Unterrichtsfach Deutsch für einen Vortrag auf den zentralen Tagen der Pädagogischen Lesungen ausgewählt hat. Das darin präsentierte Spektrum didaktischer Empfehlungen reicht vom Grammatik- bis zum Literaturunterricht, vom Grundschulunterricht bis zur Abiturstufe. Darüber hinaus finden außerschulische Beschäftigungen mit Literatur Berücksichtigung, die sich, etwa in Form von Literaturzirkeln oder Arbeitsgemeinschaften, um weiterführende Literaturvermittlung bemühen.

Unsere Forschungen zum Thema nehmen diachrone Vergleiche vor oder betreiben synchrone Analysen, um etwa den Innovationsgehalt, präferierte Themenschwerpunkte oder die verschiedenen Ansprüche an den Fachunterricht herauszuarbeiten. Nähere Informationen zu den Ergebnissen dieser Arbeit finden Sie in der Zeitschrift unserer Arbeitsstelle.

Veröffentlichungen zum Thema Deutschunterricht:

Katja Koch, Kristina Koebe (2020). Jenseits des ‚normalen Lebens‘ – Held*innen mit Beeinträchtigungen in der  Jugendliteratur der DDR und ihre volksbildende Wirksamkeit. In. Schriftenreihe der Arbeitsstelle Pädagogische Lesungen an der Universität Rostock 6 (2020) 2.  Online-Ressource

Kristina Koebe (2020). Den Wolken ein Stück näher – eine Positionierung der Pädagogi-schen Lesungen innerhalb der öffentlichen und unterrichtlichen Rezeption des DDR-Jugendbuches von Günter Görlich. In. Schriftenreihe der Arbeitsstelle Pädagogische Lesungen an der Universität Rostock 5 (2020) 2.  Online-Ressource

Zwischen Ideologie und Innovation. Die Pädagogischen Lesungen der ehemaligen DDR.

Roberto Hübner (Dissertationsprojekt)