Gipfelglück. Natur und Sport im Museum Der Bergsport in der DDR – ein Angebot für Kinder und Jugendliche?

Deutscher Alpenverein, Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft und Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Sportarchive, Sportmuseen und Sportsammlungen

Dr. Juliane Lanz, 8.-9. Oktober 2020, München

Der Bergsport lässt sich in den Kategorien Klettern, Bergsteigen und Wandern in der DDR nachweisen, organisiert im Deutschen Verband für Wandern, Bergsteigen und Orientierungslauf. Gerade die beiden ersten Aktivitäten wurden jedoch häufig nicht-institutionalisiert ausgeübt und boten lediglich im Bereich des Kletterns ein lokal begrenztes Angebot für Kinder und Jugendliche. Wandern hatte eine deutlich wichtigere Funktion und wurde oftmals außerunterrichtlich (beispielsweise im Hort oder über die Jugendorganisation FDJ) organisiert. Die Pädagogischen Lesungen belegen, dass die Motivationen für die Durchführung vor allem in den Bereichen Erziehung zur Heimatliebe, Verbesserung der körperlichen Fitness, Verbesserung der Geländeorientierung und zur Anleitung zur Selbstständigkeit sowie zur sinnvollen Freizeitgestaltung lagen. Sie zeigen jedoch auch, dass das pädagogische Potential von Wanderungen und Naturexkursionen nicht ausgeschöpft wurde, was beispielsweise durch eine Verbesserung der Infrastruktur und eine umfangreichere Einbeziehung verantwortlicher Pädagog*innen hätte erreicht werden können.

1. Zeitzeugentagung 15. - 16. Mai 2020 -- wird wegen der derzeit unklaren Lage auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

Universität Rostock

Ein reichliches Jahr nach der Eröffnung unserer Arbeitsstelle schauen wir auf mehr als zwanzig äußerst gewinnbringende Gespräche mit Menschen zurück, die zu DDR-Zeiten in die Arbeit an den Pädagogischen Lesungen eingebunden waren – Verfasserinnen und Verfasser ebenso wie organisatorisch Verantwortliche aus verschiedensten Fachrichtungen und Einrichtungen. Einige Dokumentationen der Gespräche sind bereits als Sonderheft unserer Schriftenreihe erschienen, andere werden in den kommenden Monaten veröffentlicht. Unsere erste Zeitzeugentagung, die am 15./16. Mai 2020 in Rostock stattfinden wird, vereint die verschiedenen Erfahrungen und Sichtweisen auf das Format Pädagogische Lesungen zu einem gemeinsamen Arbeitsprozess – wir freuen uns auf 10 bis 15 „PL-Experten“ aus allen Teilen der ehemaligen DDR.

Fachaustausch im Rahmen des Verbundprojektes, 30. - 31. März 2020

Humboldt-Universität zu Berlin

Aktueller Stand der Projekte & Gastvortrag von Prof. Dr. Gert Geißler (HUB) zur Einheitsschule vor der DDR