Winfried Bewersdorf

Interview im Februar 2020

Winfried Bewersdorf war vom Beginn seiner beruflichen Laufbahn im Jahr 1981 bis zum März 2020 am Förderzentrum „Käthe Kollwitz“ in Plauen tätig – zu DDR-Zeiten eine Hilfsschule, später dann eine Förderschule für Lernbehinderte, an der aktuell 220 Schüler*innen lernen. Er verfasste im Jahr 1989 eine Pädagogische Lesung mit dem Titel „Prozeßimmanente Diagnostik und rehabilitative Beeinflussung im Werkunterricht, dargestellt an ausgewählten Beispielen der Klasse 5, Abteilung I“.